Unsere Rettungsschwimmkurse für Kinder und Jugendliche

Die erste Stufe ist der „Junior-Retter“, so lernen bereits die zehn- u. elfjährigen die grundlegenden Techniken des Rettungsschwimmens wie z. B. verschiedene Sprungtechniken, Transport- und Schlepptechniken u. v. m. Hierfür bieten wir im Rahmen des Jugendschwimmens eine umfassende Ausbildung in Theorie und Praxis. Dabei werden auch Erste-Hilfe-Grundlagen und die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) gelehrt. In den Rettungsschwimmkursen werden dann die Kenntnisse vertieft und es kommen weitere Themen hinzu.
 

Unsere Rettungsschwimmkurse für ALLE Interessierten

Hierfür ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Bei Interesse schreiben Sie uns einfach an.

Für alle interessierten Neueinsteiger haben wir unsere Kurse so gestaltet, dass keine Vorkenntnisse erforderlich sind. Jedoch sollten Sie die drei Schwimmtechniken Brust, Rücken und Kraul sicher beherrschen. Die genauen Anforderungen und Voraussetzungen entnehmen sie bitte unserer Seite Abzeichen. Auch bieten wir Auffrischungskurse für diejenigen, die schon das Abzeichen haben und es verlängern oder einfach nochmal die eigenen Kenntnisse auffrischen wollen.

Allen Teilnehmern werden Techniken, wie z. B. Befreiung aus Umklammerungen, Handhabung von Wasserrettungsgeräten, Tragetechniken, Schlepptechniken u. v. m. erklärt und diese dann in verschiedenen Übungen erlernt und vertieft. Zusätzlich werden Methoden aufgezeigt um verletzte oder bewusstlose Personen aus dem Wasser an Land zu bringen.

Der Kurs wird von erfahrenen und zertifizierten Ausbildern gehalten, die ebenfalls aktiv im Wasserrettungsdienst mitwirken.
 

Ansprechpartner:

   Christian Döres
   E-Mail: rettungsschwimmen(at)bayreuth.dlrg.de

Alternativ können Sie uns auch Montags von 20 bis 21 Uhr in unserem DLRG-Heim unter 0921/ 82646 erreichen. (nur während der Schulzeit)
  

Warum Rettungsschwimmer werden?

Die Fähigkeit, einen Ertrinkenden aus dem Wasser retten zu können, ist mindestens genauso wichtig, wie die Kenntnis von lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Deshalb sollte jeder Mensch gewisse Grundkenntnisse besitzen, um eine erfolgreiche Rettung durchführen zu können. Für jeden interessierten Schwimmer bietet der DLRG KV Bayreuth eine Ausbildung zum Rettungsschwimmer mit verschiedenen Abstufungen, bezogen auf das Alter der Teilnehmer, an.

Wer im Wasserrettungsdienst oder Küstenwachdienst mitmachen will braucht mindestens das Rettungsschwimmabzeichen Silber, ebenso wie viele Betreuer bei Veranstaltungen in der Nähe von Gewässern. Lehrkräfte, die mit ihren Schulklassen ins Schwimmbad oder einen Ausflug zum See unternehmen wollen, benötigen als Qualifikationsnachweis auch ein Rettungsschwimmabzeichen.

Die Rettungsschwimmausbildung für Mitglieder findet während der Schulzeit laufend montagabends von 19 bis 20 Uhr statt.