Dem Kreisverband Bayreuth stehen neben den Fahrzeugen zwei Motorrettungsboote zur Verfügung. Diese sind zusammen mit den anderen Einsatzmaterialien im Wasserrettungszentrum Bayreuth-Wolfsbach stationiert. Das altgediente Jet-Schnelleinsatzboot wird jedoch immer noch von einigen Mitgliedern gepflegt und fahrtüchtig gehalten. 
 

Motorrettungsboot (MRB)

Das MRB ist für Notfall- und Katastrophenschutzeinsätze ausgerüstet und unser primäres Einsatzboot.

Technische Daten
BootstypFaster 440
Konstruktion                 geschweißter Bootskörper mit absenkbarer Bugklappe und am Kiel angebrachten Rädern
WerftJuha Snell Oy, Finnland
MaterialAluminium
MotorisierungHonda (20 PS / 14,7 KW) mit Pinnensteuerung
Abmessungen4,40 m x 1,75 m
Tiefgangca. 0,4 m
Gewichtca. 190 kg
Nutzlastca. 680 kg
FunkrufPelikan Bayreuth 99/1

Durch den geringen Tiefgang, die hohe Wendigkeit und die am Kiel befestigten Räder ist dieses Boot besonders für Einsätze in überfluteten Gebieten geeignet. Wenn der Wasserstand zu gering ist setzt es mit den Rollen auf und kann von den Einsatzkräften geschoben werden. So können Bewohner evakuiert oder Versorgungsgüter schnell und einfach transportiert werden. Für unsere Taucher ist es zugleich eine schwimmende Plattform, von der aus Einsätze absolviert werden können. Auch kann über die Bugklappe leicht eine im Wasserbefindliche Person aufgenommen werden, so eignet es sich auch für die Absicherung von Veranstaltungen auf oder am Wasser.

    

Motorrettungsboot (MRB)

Das zweite MRB nutzen wir bei Einsätzen, bei denen wir weite Wege auf dem Wasser zurücklegen müssen. Auch steht es uns als Ausbildungsfahrzeug für das Training zur Verfügung.

Technische Daten
BootstypRTB 4V
Konstruktion                 geschweißter Bootskörper ohne Aufbauten
WerftBarro Aluminium-Bootsbau, Deutschland
MaterialAluminium
MotorisierungHonda (40 PS / 29,8 KW) mit Steuerstand
Abmessungen4,4 m x 1,7 m
Tiefgangca. 0,4 m
Gewichtca. 300 kg
Nutzlastca. 600 kg
FunkrufPelikan Bayreuth 99/2

Durch den geringen Tiefgang, die hohe Wendigkeit ist dieses Boot auch für Einsätze in überfluteten Gebieten geeignet. Durch die hohe Motorisierung können weite Distanzen überbrückt werden, was eine Evakuierung oder den Einsatz in einem größeren Einsatzgebiet mit Strömung einfacher macht. Ebenfalls eignet es sich für die Absicherung von Veranstaltungen auf größeren Gewässern. Mit diesem Boot werden in Zukunft auch weitere Bootsführer ausgebildet, sowie die Rettungsschwimmer für die Einsätze trainiert.

    

Einsatzorte

Die Einsatzgewässer unserer Boote sind der Main bei Bamberg-Gaustadt, im Zusammenwirken mit dem KV Kulmbach die Gewässer um Kulmbach, der Weißenstätter See bei größeren Veranstaltungen sowie die Förmitztalsperre bei Schwarzenbach an der Saale für Übungen. Im Katastrophenschutz sind wir im Verbund mit dem Wasserrettungszug Oberfranken II innerhalb der gesamten Bundesrepublik um Einsatz.

Auch bieten wir allen aktiven Mitgliedern bei uns die Möglichkeit den Rettungsbootsführerschein zu erwerben und sich zum Bootsführer weiterbilden zu lassen. Dies ist Voraussetzung um im Einsatzfall Boote zu führen.